Kickboxen

Kickboxen ist eine Kampfsportart, bei der das Schlagen mit Füßen und Händen mit konventionellen Boxen verbunden wird. Diese moderne Kampfsportart hat ihre Wurzeln in Amerika. Georg F. Brückner gilt als einer der Begründer dieser Kampfsportart.

Kleidung

Die Kleidung besteht aus einer Kickbox Hose (ohne Taschen) , einem T-Shirt, Boxhandschuhen, Schienbein- Spannschützern oder Spann- und Fußschutz, Mundschutz, Handbandagen und ggf. Tiefschutz und Kopfschutz. Je nach Wettkampfbedingungen.

Was wird gelehrt?

Kickboxen ist in erster Linie eine optimale Art sich körperlich zu fordern, durch Erfolg Selbstvertrauen zu erlangen und sich etwas zu zutrauen. Außerdem spielt die Verbesserung der Koordination und der körperliche Fitness dabei eine Rolle.
Beim Kickboxen wird den Schülern eine Vielzahl von Schlag- und Fußtechniken vermittelt, die dann in den jeweiligen Gürtelprüfungen abverlangt werden. Ziel ist es sich die Techniken so gut wie möglich anzueignen und richtig anwenden zu können.
Somit ist Kickboxen wohl „the american way“ der Selbstverteidigung.

Trainingszeiten:

Kinder:           Di. und Do. 16:00 Uhr
Jugend:          Mo 17:00 Uhr und Mi. 18:00 Uhr
Erwachsene: Mo. 18:00, Mi. 20:00 und Fr. 19:00 Uhr