Erfolgreicher Wiedereinstig der Break-Down-Judokas beim ersten großen nationalen Pokalturnier in Schmalkalden. 7 Bundesländer und 28 Vereine kämpften um die begehrten Trophäen in den Altersklassen U16, U18 und U21. Nicklas Neubert erkämpfte den 3. Platz in der U21 bis 74kg,
Kaya Förtsch errang Platz 2. in der U21 bis 63kg.
Yaren Anbazak ließ keinen der bayrischen, preußischen und thüringischen Gegnerinnen eine Chance und sicherte sich den Platz 1. in der am schärfsten umkämpften Gewichtsklasse.